bild_US_training

Lernprozess und Motivation im Zirkustraining

 

Der Zirkus ist für jeden faszinierend, auch im Smartphone-Zeitalter. Im Laufe des Training lernt jedes Kind: für eine tolle Aufführung muss geprobt werden. Denn: Nur die Übung macht den Meister!

Die Anforderungen auf dem Weg zum Ziel motivieren die Kinder, ihr Bestes zu geben und Neues auszuprobieren. Sie lernen Geduld und Geschick, alleine oder im Team. Eine Zirkusvorstellung ist nur im Team realisierbar, was ein angemessenes Sozialverhalten unabdingbar macht. Jedes Kind lernt: Kommunikation, Zusammenarbeit, Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen sind wichtig für das Ergebnis.

Die Kinder und Jugendlichen entwickeln so Kreativität und entdecken neue Talente. Sie lernen ihren Körper zu beherrschen, ihre motorischen Kräfte werden geschult. Durch das Training werden auch „Social Skills“ erworben: Geduld, Toleranz, Vertrauen, Emphatie, Konzentration, Durchhaltevermögen, Disziplin und die Koordination von Bewegungsabläufen. Nehmen Kinder über einen längeren Zeitraum an einem Zirkusprojekt teil, entwickeln sie ein Gefühl für Ästhetik, Harmonie und Ausgewogenheit. Das Training wirkt insgesamt postiv auf das eigene Verhalten und das Selbstbildnis.